Wussten Sie, dass ...

Ladinisch

... in Gröden noch heute vorwiegend Ladinisch gesprochen wird? Die alte Sprache geht auf die römische Besiedlung vor 2.000 Jahren zurück und weist klare Einflüsse der rätischen und deutschen Sprache auf. Heute wird Ladinisch als Schulfach gelehrt und es gibt Publikationen, Radio- und TV- Sendungen in ladinischer Sprache.

Holzschnitzerei

...das wichtigste Gewerbe in Gröden neben dem Tourismus die Holzschnitzerei ist? Gröden ist berühmt für seine kunstvollen Schnitzereien und Skulpturen. Schon im 16. Jahrhundert wurden hier Kinderspielzeuge und sakrale Kunstgegenstände aus Holz geschnitzt. Noch heute gibt es über 1.000 Beschäftigte in diesem Erwerbszweig, deren Kunsthandwerke weltweit verkauft und ausgestellt werden.

Die Grödner Tracht

... der Reichtum und die Einzigartigkeit der Grödner Tracht vor allem darauf zurückzuführen ist, dass bereits unsere Vorfahren als Händler viel in der Welt herumkamen und somit die Möglichkeit hatten, neue Seidenstoffe, Bänder, Spitzen und Juwelen zu erwerben? Die Grödner Tracht ist heute sicherlich die wertvollste und interessanteste im gesamten Alpenraum und wird noch vor allem anlässlich religiöser Prozessionen getragen.

Forestum ad Gredine

... die erste urkundliche Erwähnung Grödens auf das Jahr 999 zurückgeht? Dem Bischof Gottschalk vom Stifte Freising wurde das "Forestum ad Gredine" (Waldgebiet in Gröden) übergeben. Erst Jahrhunderte später begann in dem einst nur schwer zugänglichen Tal mit der Einweihung der Grödner Straße im Jahr 1856 der wirtschaftliche Aufschwung.

Luis Trenker

... der berühmter Bergsteiger Luis Trenker, der vor allem als Schriftsteller, Regisseur und Filmschauspieler Geschichte geschrieben hat, in Gröden geboren wurde? Als Architekt hat er 1926 beim Bau der Bittnerhaus-Dependance vom ADLER mitgewirkt. Sein Grab befindet sich in St. Ulrich und eine Gedenksammlung im Grödner Heimatmuseum.

La ferata - Die Grödner Bahn

... während des 1. Weltkrieges in Gröden eine Heeresfeldbahn gebaut wurde, um die damals an der dort verlaufenden Front zu Italien stationierten Einheiten mit Material versorgen zu können? Die Dampfbahn spielte auch nach dem Ende des Krieges eine bedeutende Rolle im Personen- und Gütertransport, bis sie 1960 stillgelegt wurde. Die ehemalige Bahntrasse ist heute ein Spazierweg durch das Tal.

Giorgio Moroder

... der bekannte Musikproduzent Giorgio Moroder in Gröden geboren und aufgewachsen ist? Der in Beverly Hills wohnhafte dreifache Oscar-Gewinner besucht seinen Heimatort St. Ulrich nach wie vor regelmäßig.

Ski WM

.. im Jahre 1970 die alpine Skiweltmeisterschaft in Gröden ausgetragen wurden? Skilegenden wie Karl Schranz, Patrick Russel, Bernhard Russi und Gustav Thöni haben daran teilgenommen. Gröden blickt auf eine lange Wintersporttradition zurück und hat einige erfolgreiche Wintersportler wie Peter Runggaldier und Isolde Kostner hervorgebracht. Jährlich trifft sich die Wintersportelite Mitte Dezember zum Ski-Weltcup in Gröden.

Spezialangebote

Die Dolomiten zum Greifen nah

Im Juni 2009 wurden die Dolomiten von der UNESCO zum Weltnaturerbe erhoben. Ihre einzigartige Schönheit gründet im Wesentlichen auf Ihrer spektakulären Formenvielfalt: steile Gipfel, schroffe Pfeiler und Türme, die sich mit tiefen Tälern und sanften Hügeln wechseln.
4 Hotel im Weltnaturerbe Dolomiten